Nach gemütlicher Anreise und zartem Beschnuppern war es endlich soweit: meine Baganda Winja Nyashia und der schöne                       Giasy- Siege of Sansibar Island hatten ein Rendevouz auf dem Goldhügel im schönen Niedersachsen. Spannend war es, sie suchten sich ein verschwiegenes Plätzchen und wir mußten spurten um helfend daneben knien zu können…

Liebe Nadine, lieber Gregor, vielen Dank für Eure unglaubliche Gatfreundschaft!

Und wieder warten…

so schwer die Ungeduld zu ertragen, so langsam vergeht die Zeit, wir warten gespannt auf den 25. Tag- er wird Gewissheit bringen….

Da sind sie: unsere „Charmings“! Wir sind so neugierig auf die Kleinen…. Und wieder heißt es warten. Zeit brauchen die Kleinen, Ruhe zum Wachsen und Ausreifen, wie ein guter Wein….. Anfang Juli 2017 werden wir sie in Empfang nehmen können, wenn Mutter Natur auf unserer Seite ist. Es wird ein kleiner, feiner Wurf werden und wir werden alles dafür tun, das sich Mama und Babies wohl fühlen. Mama Winja wird gehegt und gepflegt, verwöhnt nach Strich und Faden. Eis und saure Gurken, im übertragenden Sinn! Auch eine schwangere Hundedame hat so ihre Vorlieben…sie genießt diese Zeit immer besonders!

…die Zeit verleiht der Trauer Flügel…..

 

Wir trauern um die Baby´s von Winja, durch eine tragische Notoperation mußten sie zu früh auf diese Welt kommen, ich habe um alle 3 gekämpft- und verloren….

Nun wird es still um uns,  Winja wird gesund gepflegt und ich schaue jeden Abend nach den 3 Sternen am Himmel…..

Sie leuchten….

 

 

 

 

 

Winja hat sich von der furchtbaren Operation erholt und kehrt langsam wieder in den Alltag ihres Rudels zurück. Sie mußte kämpfen, aber sie hat gewonnen….. Sie ist besonders lieb zu ihren Töchtern und sehr, sehr anhänglich! Wir hatten große Sorgen und sind überglücklich das wir sie behalten durften!

 

 

Nun schließen wir ihn ab, unseren C-Wurf….                                                                                                                                              Die Zeit war noch nicht reif dafür, wir sollen uns wohl gedulden! Das was am schwersten fällt, lehrt uns das Schicksal- wir nehmen es an und gehen den Weg in unserer Zucht, demütig und achtungsvoll …..